Medien und Bildung

Einleitung

Medienkompetenz im schulischen Rahmen, als Vorbereitung auf eine berufliche Tätigkeit, gehört heute an Schulen dazu. Sozialpädagogische Teams müssen wissen, was in der Schule zu diesem Thema gemacht wird, und die Kinder sowie Jugendlichen im Rahmen des Alltags zusätzlich unterstützen – beispielsweise im Bereich der Hausaufgaben.

Definition Medien und Bildung

In den Schulen wird medienpädagogische Arbeit mit Blick auf die spätere Berufsausbildung geleistet. "Medien im Kontext von Bildung" meint den medienpädagogischen Teil, in welchem die Sozialpädagogik aktiv die Schule ergänzend unterstützt.

Fachartikel und weitere Informationen

Jugend und Medien
hat im August 2014 eine Broschüre zum Thema "Medienkompetenz im Schulalltag" herausgegeben.
 
Allgemeine Informationen

Bring Your Own Device
Können Schulen erwarten, dass Kinder ihre eigenen Geräte für den Unterricht mitbringen? Immer mehr ein Thema ….
Die 10 wichtigsten Fragen zu BYOD
Was bedeutet BYOD? 

Weitreichende Informationen und Ideen auf
Orientierungsrahmen Medien & Informatik im Unterricht
und eine Broschüre "Orientierungsrahmen Medien und Informatik im Unterricht" zum bestellen...
 
Bildungsportal des Landes Nordrhein Westfalen
Viele Informationen rund um das Thema "Medien und Bildung". Konkretes Material zum Arbeiten. Berichte über Pilotschulen usw.
 
Lehrplan 21 Fächerübergreifendes Thema ICT und Medien
Konkrete Beispiele und Kompetenzbereiche aus dem Lehrplan 21

Lehrplan 21, eine Übersicht nach Kantonen

Die Geschichte von Norbert an der GIBB dient ihnen als Beispiel

Educaguides ICT
Verschiedene Guides (Unterrichtsmaterialien) können angeschaut werden. Zum Beispiel: Lernen mit Videospielen, Webblogs, Handy und Smartphones,. Die Guides sind verlinkt, sodass vieles direkt ausprobiert werden kann.

Swisseduc
Allgemeine Sammlung von Unterrichtsmaterialien engagierter Lehrkräfte. Auch im Bereich von ICT.

Online-Bewerbungen
Die Geschichte von Elena, Deborah und Alice dient ihnen als Beispiel
Für spezifische Themen, wie zum Beispiel «online Bewerbungen» muss selber recherchiert werden. Seiten von offiziellen Stellen, wie in diesem Falle den Berufsinformationszentren, sind in der Regel besser geeignet als private Anbieter mit versteckten In-Kauf-Optionen.
Online-Bewerbungen

 
Kantone

Medienbildung PH Bern
Website der PH Bern. Diese gibt einen Einblick in die Thematik auf der Ebene der PH (Pädagogische Hochschule) Bern. 
 
Edu-ICT-Portal des Kanton Zürich (VSA + MBA)
Website der Bildungsdirektion des Kantons Zürich. Übersicht aktuelle Projekte und Veranstaltungen.
 
ICT Guide des Kanton Zürich (VSA)
Leitfaden und Entwicklung eines ICT-Konzepts an Schulen. Der Leitfaden wurde von der Fachstelle Bildung und ICT des Volksschulamtes des Kantons Zürich verfasst.
 
 
Kantone SO, BL, BS

Beratungsstelle für digitale Medien FHNW
Beratungsstelle der Fachhochschule Nordwestschweiz im Bereich der Medienbildung
 
ICT Regelstandards des Kanton Solothurn
Stufenübergreifendes ICT-Entwicklungskonzept für die Schulen des Kantons Solothurn
 
Schulen

Projektschule Goldau
 
Stadtschule Solothurn ICT-Konzepte
Konkrete Beispiele, wie Schulen ihre ICT-Konzepte umsetzen

Vorträge und Blogs

Vorträge und Blog von Beat Döbeli.
Beat Döbeli Honegger, Professor am Institut für Medien und Schule (IMS) der Pädagogischen Hochschule Schwyz (PHSZ)
 
Blog von Jürg Fräfel
Jürg Fraefel, Dozent Medienbildung PH Zürich
 
Blog von Renée Lechner, Urs Henning und Emil Müller
"‘Web2-Unterricht‘ ist ein Blog für Lehrkräfte an Mittelschulen. Die Autoren stellen regelmässig Web2.0 Tools vor oder eine besondere Unterrichtsidee, Links, Newsletters, Hinweise auf Online-Materialien oder auf Kurse und Webinare. Ihr Ziel ist, zu sensibilisieren, Hilfestellung zu bieten, Trends und Neuigkeiten aufzuzeigen. Jeden Sonntagabend veröffentlichen sie einen neuen Post."
Blog von Christoph Steiner
 
Weblog zur Digithek, der Recherchierwebseite für Mittel- und Berufsfachschulen der Schweiz

Folgerungen für die Sozialpädagogik

An den Schulen gewinnt der Einsatz von ICT und digitalen Medien immer mehr an Bedeutung. Die Bildungslandschaft ist gesamtschweizerisch allerdings heterogen geprägt. Im Weiteren hängt vieles von der einzelnen Lehrkraft ab.

Die Linksammlung gibt einen Einblick in die aktuelle Bildungslandschaft (2014). Wichtig ist, sich zu vergegenwärtigen, dass es heute kaum mehr einen Beruf gibt, in welchem ICT-Kenntnisse keine Rolle spielen.

Konkrete Fragen für die sozialpädagogische Praxis. Wer ist für den Kontakt mit den Schulen zuständig?

  • Was wird im Bereich digitale Medien konkret im schulischen Kontext umgesetzt?
  • Wie können wir die Kinder und Jugendlichen im Rahmen der Hausaufgaben in diesem Bereich unterstützen?
  • Welche Anforderungen bestehen bei weiterführenden Schulen (GIBB, KV etc.) in Bezug auf digitale Medien?
  • Was können wir in diesem Bereich tun, um die Kinder und Jugendliche gut vorzubereiten und zu unterstützen?